Fragen und Antworten

Frage:

Zu einem Mietkautions-Sparbuch hat der Vermieter gewechselt. Wie ist dabei vorzugehen?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Der alte Vermieter sollte das Sparbuch an den Mieter zurückgeben, der es dann (am besten gegen eine Quittung) an den neuen Vermieter weiterleitet.

(Stand: 19.12.2017 )

Ähnliche Fragen

Ich habe gehört, das Mietkautions-Sparkonto ist nicht mehr kostenlos. Stimmt das?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Das stimmt: Für die Ausstellung eines Mietkautions-Sparbuchs erhebt die Postbank nun ein Entgelt.

Nähere Infos erhalten Sie hier.

Mehr

Wie viel muss ich zahlen, wenn ich ein Mietkautions-Sparkonto bei Ihnen führen möchte?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Für die Ausstellung eines Mietkautions-Sparbuchs erhebt die Postbank einmalig 30 EUR. Wenn Sie bereits ein Girokonto bei der Postbank führen, fällt ein reduziertes Entgelt von einmalig 20 EUR...

Mehr

Wie zahle ich das Entgelt für die Errichtung eines Mietkautions-Sparkontos denn in bar?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Das Entgelt wird zusammen mit dem Kautions-Betrag von dem Konto eingezogen, das Sie auf dem Eröffnungsauftrag angegeben haben.

Unsere Kollegen in der Kontoführung buchen das Entgelt dann von dem...

Mehr

Ich habe bereits ein Mietkautions-Sparkonto bei der Postbank. Muss ich nun auch rückwirkend das Entgelt zahlen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Nein, das Entgelt gilt nur für Neu-Abschlüsse, nicht für bereits bestehende Konten.

Mehr

Bisher war das Mietkautionskonto doch kostenfrei. Wieso erheben Sie nun eine Gebühr?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Im Vergleich zu "normalen" Sparkonten ist der Aufwand für die Einrichtung und Führung eines Mietkautionskontos deutlich höher, z.B. durch Sonderprozesse wie die Bearbeitung der...

Mehr

Postbank themenwelten

Informativ, übersichtlich, verständlich: In den Postbank themenwelten lesen Sie Wissenswertes rund um das Thema Finanzen.