Fragen und Antworten

Frage:

Worin unterscheiden sich Staats- und Unternehmensanleihen?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Bei Staatsanleihen ist der Emittent der Schuldverschreibung ein Staat, bei Unternehmensanleihen ein Unternehmen. 

(Stand: 18.10.2017 )

Ähnliche Fragen

Welche Risiken gibt es im Zusammenhang mit dem Erwerb von Anleihen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Das Hauptrisiko bei Anleihen, sogenannten Schuldverschreibungen, ist das Insolvenzrisiko des Emittenten.

Wird ein Staat oder Unternehmen zahlungsunfähig, gerät also in die Insolvenz, so kann es...

Mehr

Ich möchten Aktien, Fonds, Wertpapiere und Anleihen kaufen. Wie mache ich das bei der Postbank?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Das machen Sie bei der Postbank über das Postbank Brokerage-Konto. Wie Sie so ein Konto eröffnen und was es kostet, sehen Sie unter Wertpapiere.

Sie haben schon ein Brokerage-Konto? Ihre Fragen zu...

Mehr

Kann ich ein Konto bei der Postbank eröffnen, wenn ich nicht die deutsche Staatsbürgerschaft habe?

Antwort der Postbank von Anja S.

Selbstverständlich können Sie bei uns ein Girokonto eröffnen. Bringen Sie bitte zur Kontoeröffnung ein gültiges Ausweispapier und ggf. eine Meldebescheinigung mit.

Mehr

Was ist eine Anleihe?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Eine Anleihe ist ein Wertpapier, das ein Forderungsrecht verkörpert.

Über eine Anleihe verschafft sich ein Staat (Staatsanleihe) oder ein Unternehmen (Unternehmensanleihe) fremdes Kapital, quasi in...

Mehr

Was ist eine Optionsanleihe?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Bei einer Optionsanleihe erwirbt der Anleger neben der eigentlichen Anleihe zusätzlich noch einen Optionsschein auf einen bestimmten Basiswert (in der Regel eine Aktie).

Anleihe und Optionsschein...

Mehr

Gewinnspiel: Weihnachtliche Schatzsuche
Entdecken Sie den neuen Kundenservice und finden Sie die versteckten Weihnachtsmänner.