Fragen und Antworten

Frage:

Wofür genau sind die blauen Schecks bestimmt, die nicht den Aufdruck "Nur zur Verrechnung" tragen?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Sie können die Ihnen vorliegenden Scheckformulare z.B. zur Bezahlung einer Reparatur nutzen.

Wichtig: Der Empfänger kann den Scheck zur Gutschrift auf sein Konto bei seinem Kreditinstiut einreichen. Eine Barauszahlung an den Empfänger ist nicht möglich.

(Stand: 22.12.2017 )

Ähnliche Fragen

Wirkt sich das Auftragslimit im Online-Banking auch auf die Ausgabe von Verrechnungsschecks aus?

Antwort der Postbank von Daniel W.

Die Einstellungen der Auftragslimite im Online-Banking wirken sich nicht auf schriftlich erteile Aufträge (Überweisungen, Scheckeinreichung etc.) aus.

Wenn man allerdings im Banking einen...

Mehr

Muss man bei einem Giroauftrag zu einem Verrechnungsscheck in den Spalten Kontonummer und Bankleitzahl die Daten des Schecks eingeben? Wenn ja,...

Antwort der Postbank von Daniel P.

Ja, Sie müssen dort die Daten des Verrechnungsschecks eintragen.

Dies ist zu Ihrer und unserer Sicherheit, damit dort nicht andere Daten eingetragen werden können.

Mehr

Wie kann ich einen Verrechnungsscheck einreichen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Senden Sie uns den Verrechnungsscheck bitte zusammen mit einem ausgefüllten Postgiroauftrag zur Gutschrift ein. Wenn Sie keinen Postgiroauftrag in Ihren Unterlagen haben, erhalten Sie den Vordruck...

Mehr

Wie mache ich eine Auslandsüberweisung ohne Online-Banking?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Genau wie bei einem Inlandsauftrag auch, können Sie eine Auslandsüberweisung jederzeit über das Telefon-Banking unter 0228 5500 5500 beauftragen. Bitte halten Sie hierfür Ihre Telefon-PIN...

Mehr

Postbank Ideenlabor

Postbank Ideenlabor

Postbank Ideenlabor – die
Mitmach-Plattform der Postbank.
Werden Sie Teil unserer Co-Creation-Community und entwickeln Sie mit uns neue, auf Sie zugeschnittene Produkte und Services – dazu müssen Sie sich einmalig registrieren und schon können Sie loslegen.