Fragen und Antworten

Frage:

Wie viele Zeichen lässt der Verwendungszweck eines SEPA-Auftrags zu?


Antwort der Postbank von Hannelore K.

Bei der SEPA Überweisung stehen Ihnen 4 Verwendungszweckzeilen mit je 35 Zeichen zur Verfügung.

(Stand: 06.05.2012 )

Ähnliche Fragen

Wie viele Stellen kann ich bei meiner Postbank ID eingeben?

Antwort der Postbank von Anja S.

Ihr Passwort und Ihre Postbank ID können Sie frei wählen. Gern erläutere ich Ihnen, wie viele Stellen und welche Zeichen Sie verwenden können.

Ihre Möglichkeiten auf einen Blick: • Ihre Postbank ID...

Mehr

Unter Auftragslisten - Status erscheint bei "Liegt vor" ein X, bei Status "Gebucht" jedoch ein ?. Was soll das Fragezeichen bedeuten?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Status "Liegt vor" bedeutet :  Ihr Auftrag liegt dem Bankrechner vor und wird zum gewünschten Termin ausgeführt. Die Aktion "X" steht für "widerrufen".

Wichtig:

Der Widerruf einer Online Überweisung...

Mehr

Gibt es einen Höchstbetrag, den man für das Auftragslimit im Online-Banking eingeben kann?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Nein, prinzipiell könnte man das Limit so hoch einstellen, wie die Zeichanzahl es zulässt. Das macht dann aber in der Regel keinen Sinn mehr, denn das Konto muss immer auch über ausreichend...

Mehr

Gibt es auch beim Telefon-Banking ein Auftragslimit? Was ist der Höchstbetrag den ich per Telefon-Banking überweisen kann?

Antwort der Postbank von Stefan K.

Genau wie im Online-Banking bestehen auch zum Telefon-Banking gewisse Betragsgrenzen. Diese können Sie jedoch nicht selbst festlegen oder ändern.

Aktuell (Stand: 19.06.2012) gelten bei...

Mehr

Wie funktioniert eine SEPA-Überweisung?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Mit der SEPA-Überweisung kann sowohl innerhalb Deutschlands als auch grenzüberschreitend in die SEPA-Länder überwiesen werden. Und das ohne Betragsbegrenzung.

Voraussetzungen dafür sind:

  • Die...

Mehr

Amazon.de Gutschein-Codes

Amazon.de unser neuer Partner bei den eGutscheinen im Online-Banking.
*Es gelten Einschränkungen. Siehe Einzelheiten.