Fragen und Antworten

Frage:

Wie verhalte ich mich nach dreimaliger falscher PIN-Eingabe bei der Kontoanmeldung?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Nach dreimaliger Fehleingabe der Online-Banking PIN haben Sie bereits eine vorläufige Sperre.

Diese können Sie unter Eingabe der richtigen PIN und einer TAN selbst aufheben, jedoch frühestens 30 Minuten nach dem Zeitpunkt der dritten Fehleingabe. Damit sind dann alle Fehleingaben wieder gelöscht.

Misslingt auch der dieser Versuch sich einzuwählen, wird es eine endgültige Sperre geben. Eine Sperraufhebung ließe sich dazu auf folgenden Wegen beauftragen:

  • per Telefon-Banking unter 0228 5500 5500
  • formlos schriftlich oder per Fax

Adressen und Faxnummern finden Sie hier: Privatkunden

 

(Stand: 02.11.2015 )

Ähnliche Fragen

Ich habe mit meiner Karte mit PIN gezahlt. Im Online Banking steht aber "Kartenverfügung ohne PIN".

Antwort der Postbank von Sarah G.

Dieses Phänomen tritt immer dann auf, wenn der Händler uns die Anfrage zur Autorisierung der Zahlung mit einer falschen Eingabeart übermittelt. Die PIN wird zwar im System geprüft, aber die...

Mehr

Meine VisaCard ist wegen falscher PIN-Eingabe gesperrt. Wie kann ich diese wieder freischalten?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Bitte wenden Sie sich für die Entsperrung entweder schriftlich an Ihrer Postbank-Niederlassung, senden ein Fax oder nutzen das Telefon-Banking unter 0228 5500 5500.

Die Adressen und Faxnummer...

Mehr

Wenn ich zweimal die falsche Karten-PIN am Geldautomat eingegeben habe, beim dritten Mal aber die richtige, sind dann die zwei Fehlversuche wieder...

Antwort der Postbank von Daniel P.

Durch die Eingabe der richtigen PIN Ihrer Postbank Card, werden die vorherigen Fehlversuche gelöscht.

Die Fehlversuche bleiben grundsätzlich unbegrenzt bis zur Eingabe der richtigen PIN gespeichert.

Mehr

In welchem Abstand wird die Falscheingabe der Geheimzahl bei einer ec-Karte gezählt, wenn ich die Geheimzahl zwischendurch richtig eingegeben habe?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Es gibt bei PIN-Fehleingaben für den Zeitraum kein Limit. Wenn mehrere Fehleingaben hintereinander erfolgen - auch wenn dazwischen Tage oder Wochen liegen - kann das zu einer Sperrung...

Mehr

Werden bei einer Sperre der Postbank Card durch PIN-Fehleingaben auch die anderen Karten gesperrt, z.B. eine SparCard oder die Kreditkarte?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Nein, eine PIN-Sperre bezieht sich immer nur auf die betroffene Karte. Andere Karten des gleichen Inhabers bleiben davon unberührt.

Mehr

Amazon.de Gutschein-Codes

Amazon.de unser neuer Partner bei den eGutscheinen im Online-Banking.
*Es gelten Einschränkungen. Siehe Einzelheiten.