Fragen und Antworten

Frage:

Wie sicher sind meine Einlagen?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Die Sicherheit Ihres investierten Geldes hängt im Wesentlichen von der Anlageform ab, also ob Sie mit Ihrer Investition als Eigen- oder Fremdkapitalgeber agieren.

Erwerben Sie Aktien, also Anteile an einem Unternehmen, gelten Sie als Eigenkapitalgeber. Im Falle einer Unternehmensinsolvenz wird Fremdkapital, dazu zählen bspw. Investitionen in Anleihen oder Kredite von Banken, bevorzugt aus der Insolvenzmasse bedient. Erst wenn alle Fremdkapitalgeber ausbezahlt wurden werden Eigenkapitalgeber berücksichtigt.

Fonds stellen dabei eine Besonderheit dar und sind komplett von einer möglichen Insolvenz der Fondsgesellschaft geschützt, denn sie gelten als Sondervermögen. Zudem verlangt der deutsche Gesetzgeber, dass jede Bank einer Entschädigungseinrichtung angeschlossen ist. Diese schützt 100 % Ihrer Einlagen bis 100.000 Euro und 90 % der Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften.

Darüber hinaus gehört die Postbank dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Dieser existiert seit dem Jahr 1976 – und wird regelmäßig durch Zahlungen aller 180 teilnehmenden Banken gespeist. Durch unsere Mitgliedschaft kann jeder einzelne Kunde ohne Selbstbehalt mit bis zu 1,24 Milliarden Euro entschädigt werden. Damit sind faktisch alle Spareinlagen, Giroguthaben, Tagesgelder und Kreditkartenguthaben sowie auf den Namen des Inhabers lautende Sparbriefe zu 100 % gesichert.

Ein Erklärvideo zur gesetzlichen Einlagensicherung finden Sie hier und ein Erklärvideo zu Einlagensicherungsfonds hier.

(Stand: 19.10.2017 )

Ähnliche Fragen

Wo findet man Informationen über die Einlagensicherheit?

Antwort der Postbank von Anja S.

Damit Sie uns Ihr Geld mit einem guten Gefühl anvertrauen können, hat die Postbank zwei Sicherungsmaßnahmen miteinander kombiniert:

• die gesetzliche Einlagensicherung

• die freiwillige...

Mehr

Was ändert sich an der Einlagensicherung ab dem 01.01.2018?

Antwort der Postbank von Anja S.

Das Wichtigste vorab:

Für Sie als Privatkunde ändert sich nichts. Ihre Einlagen sind weiter von der gesetzlichen und von der freiwilligen Einlagensicherung umfangreich geschützt.

Änderungen gibt es...

Mehr

Wer muss beim Postbank Autokredit den Sicherungsübereignungsvertrag ausfühlen und wer ist der Sicherungsgeber?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Im Vergleich zum Postbank Privatkredit weist der Autokredit günstigere Konditionen auf. Die Kreditsumme wird Ihnen ausgezahlt, da sie als Barzahler eines Fahrzeugs Preisnachlässe aushandeln...

Mehr

Gilt die Reiserücktrittsversicherung der Kreditkarte auch, wenn damit für den Urlaub nur ein Teilbetrag bezahlt wurde?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Nein, die komplette Reise muss mit Ihrer VisaCard bezahlt worden sein.

Mehr

Was bedeutet, die Visa card classic enthält nur die Einkaufsversicherung und nicht die Reiserücktrittsversicherung?

Antwort der Postbank von Anja S.

Das bedeutet, dass die einzige Versicherungsleistung bei der VISA classic Karte die Einkaufsversicherung ist.

Ab einem Warenwert von 50 Euro sind mit dieser Karte gekaufte Waren versichert gegen...

Mehr

Streik in der Postbank

Wichtige Informationen
zu Einschränkungen für
unsere Kunden.

=> Zur Streikinfo