Fragen und Antworten

Frage:

Wie ist die Regelung bei einem Gemeinschaftskonto, wenn einer der Inhaber stirbt. Hat der Hinterbliebene dann volle Verfügungsgewalt oder nur in Verbindung mit den Erben?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Bei einem Gemeinschaftskonto kann im Todesfall eines Inhabers das Konto auf den Verbliebenen umgeschrieben werden. Es wird dann auf Wunsch als Einzelkonto weitergeführt.

Alle Rechte gehen an den verbliebenen Kontoinhaber über.

Wichtig für eine Änderung ist die Vorlage der Sterbeurkunde. Eine Kopie der Sterbeurkunde kann per Post an die Postbank geschickt werden.

Weitere Infos dazu finden Sie in unseren themenwelten.

(Stand: 13.10.2017 )

Ähnliche Fragen

Wo findet man die Nachlasstelle?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Vermutlich bezieht sich die Frage auf einen verstorbenen Kontoinhaber und damit verbunden um die Thematik zum Erbfall.

Setzen Sie sich dazu bitte schriftlich mit uns in Verbindung.

Die Adresse...

Mehr

Wie sicher sind meine Einlagen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Die Sicherheit Ihres investierten Geldes hängt im Wesentlichen von der Anlageform ab, also ob Sie mit Ihrer Investition als Eigen- oder Fremdkapitalgeber agieren.

Erwerben Sie Aktien, also Anteile...

Mehr

Gewinnspiel: Weihnachtliche Schatzsuche
Entdecken Sie den neuen Kundenservice und finden Sie die versteckten Weihnachtsmänner.