Fragen und Antworten

Frage:

Wie hoch werden die verschiedenen Wertpapiere besteuert?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Als privater Anleger unterliegen all Ihre Einkünfte aus Kapitalvermögen der Abgeltungssteuer von 25 % und dem Solidaritätszuschlag von 5,5 %.

Liegt Ihr persönlicher Steuersatz unter 25 %, so können Kapitaleinkünfte diesem unterlegt werden.

Anteile an einer GmbH oder AG sind ebenfalls voll steuerpflichtig, sofern sie nach dem 31.12.2008 erworben wurden und es sich nach § 17 EStG nicht um eine wesentliche Beteiligung handelt.

(Stand: 03.01.2018 )

Ähnliche Fragen

Wie hoch sind die Depotführungsgebühren?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Die Depot- und Anlagekontoverwaltung ist kostenlos.

 

Mehr

Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Postbank Konto - Modellen?

Antwort der Postbank von Daniel W.

Gerne stelle ich Ihnen unsere verschiedenen Kontomodelle vor.  Welches Konto für Sie das günstigste ist, hängt auch davon ab, wie Sie Ihr Konto nutzen. 

Bevorzugen Sie das Online-Banking?

Unser...

Mehr

Was sind beim Brokerage die Risikoklassen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Risikoklassen sind Rubriken, denen Sie als Anleger entsprechend Ihrer Risikobereitschaft zugeordnet werden. Bei der Postbank werden diese Risikoklassen "Anlagestrategie" genannt.

Dabei erstrecken...

Mehr

Was ist ein Verlusttopf?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Unter einem Verlusttopf versteht man einen fiktiven "Topf" in Form von internen Konten, welche von den Banken für jeden Anleger eingerichtet werden.

In ihnen werden taggleich positive und negative...

Mehr

Gibt es beim Fondssparplan eine Mindestanlagesumme? Wie hoch ist die erforderliche Sparrate?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Eine Mindestanlagesumme von 500 Euro, wie es bei Fondskäufen üblich ist, gibt es nicht. Ab 50 Euro können Sie jeden Betrag anlegen.

Mehr

Postbank ID

Weitere Informationen zur Postbank ID und zum Einrichtungsprozess finden Sie hier.