Fragen und Antworten

Frage:

Werden Kleinanleger durch die Einführung der Abgeltungsteuer unter Wegfall des Halbeinkünfteverfahrens benachteiligt?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Bei natürlichen Personen wird bei den Einkünften des Privatvermögens das Halbeinkünfteverfahren nicht mehr angewandt.

Zwar werden bei einer bloßen Betrachtung der Ebene der Anteilseigner diese durch den Wegfall des Halbeinkünfteverfahrens stärker belastet. Jedoch ist eine isolierte Bewertung der Belastung auf der Anteilseigner­ebene ohne Berücksichtigung der Entlastung auf Unternehmensebene nicht sachgerecht.

Selbstverständlich profitiert der Anteilseigner auch von den Entlastungen auf Unternehmens­ebene; etwa durch einen Substanzgewinn auf Unternehmensebene mit der Folge entsprechender Kursgewinne. Wirtschaftlich entscheidend ist die Gesamtbelastung auf Unternehmens- und Anteilseignerebene.

Diese Gesamtbelastung wird von derzeit ca. 53 % in der Spitze auf künftig ca. 48 % um knapp ein Zehntel gesenkt. Auch bei niedrigeren persönlichen Steuersätzen kommt es zu einer fast durchgehend geringeren steuerlichen Gesamtbelastung. Im Übrigen gilt: Erhält ein Bürger eine Dividende in Höhe von 1.000 Euro, ist die Steuer hierauf genauso hoch wie bei einem Bürger, der Zinsen in Höhe von 1.000 Euro erhält.

(Stand: 04.01.2018 )

Ähnliche Fragen

Warum wurde eine Abgeltungsteuer eingeführt?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Für die Einführung eines niedrigeren abgeltenden Steuersatzes für Kapitaleinkünfte gab es sachtriftige Gründe. So wurde mit der Einführung der Abgeltungsteuer die Attraktivität und...

Mehr

Besteht durch den Wegfall der Veräußerungsfrist eine Gefahr der Verlagerung von Wertpapierdepots ins Ausland?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Nein. Die Freiräume bei den steuerfreien Veräußerungsgewinnen gehören der Vergangenheit an. Sie waren für die unübersichtliche Entwicklung hin zu immer neuen und immer komplizierteren...

Mehr

Schadet die Abgeltungsteuer der Altersvorsorge, insbesondere bei abgeschlossenen Fonds- oder Banksparplänen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Die pauschale Kritik, dass die Abgeltungsteuer die private Altersvorsorge beeinträchtige, ist unberechtigt. Zwar führt die Einbeziehung der privaten Veräußerungserlöse in die Abgeltungsteuer zu...

Mehr

Was ist die Abgeltungssteuer?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Der Abgeltungsteuer unterliegen seit dem 1. Januar 2009 alle Erträge aus einem privaten Kapitalvermögen. Zu diesen Kapitalerträgen zählen zum Beispiel Zinsen, Dividenden, erzielte Kursgewinne bei...

Mehr

Kann ich bei diesen Kapitaleinkünften Werbungskosten, wie z.B. Depotgebühren, geltend machen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Nein. Die Bemessungsgrundlage entspricht den Bruttoerträgen, die nur durch den Sparer-Pauschbetrag in Höhe von 801 €, für Verheiratete in Höhe von 1.602 Euro reduziert werden.

Damit werden...

Mehr

10% Preisnachlass auf Gutscheine von CHRIST

Nur bis einschließlich 21.06.2018 10% Preisnachlass auf Gutscheine von Juwelier CHRIST im Online Banking