Fragen und Antworten

Frage:

Was ist ein Renditenfonds?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Renditenfonds werden auch als Hemisphärenfonds bezeichnet. Sie legen nur in bestimmte Regionen an, wie zum Beispiel Nordamerika, Europa, Pazifikraum.

Die Rendite ist der Gesamtertrag eines Wertpapieres in Bezug zum investierten Kapital. Sie setzt sich zusammen aus Wertzuwachs, laufender Dividendenzahlung und Kosten für Kauf, Verkauf und Verwaltung. Sie wird in Prozent angegeben. Die Dividendenrendite von Aktien drückt das Verhältnis von ausgeschütteter Rendite zum jeweiligen Börsenkurs aus. Man errechnet sie, indem man die Dividende mit 100 multipliziert und das Ergebnis durch den aktuellen Börsenkurs dividiert:

Dividendenrendite = Dividende x 100 : Kurs der Aktie

Hohe Dividendenrenditen können ein Kaufargument für einige Anleger sein. Andere dagegen schenken der Kursentwicklung eine stärkere Beachtung.

Mein Tipp: Weitere Informationen über Begriffe aus dem Bereich Börse finden Sie in unserem Börsen-Lexikon unter folgendem Link:

Die Börse von A-Z


(Stand: 20.07.2012 | Themen: Renditenfond, Renditenfonds, Fond )

Wie hilfreich war die Antwort für Sie?

(5 Sterne = sehr hilfreich; 1 Stern = wenig hilfreich)

Postbank Ideenlabor

Postbank Ideenlabor

Postbank Ideenlabor – die Mitmach-Plattform der Postbank.
Werden Sie Teil unserer Co-Creation-Community und entwickeln Sie mit uns neue, auf Sie zugeschnittene Produkte und Services – dazu müssen Sie sich einmalig registrieren und schon können Sie loslegen.