Fragen und Antworten

Frage:

Was ist ein Emissionsverfahren?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Beim Emissionsverfahren wird zwischen Selbst- und Fremdemission unterschieden.

Selbstemission bedeutet, dass der Emittent selbst den Vertrieb der Wertpapiere übernimmt. Er trägt damit das Absatzrisiko. Banken sind dabei lediglich Zeichnungs- und Zahlstelle.

Bei der Fremdemission hingegen übernehmen Banken oder andere Kapitalmakler gegen eine Provision den Vertrieb und ggf. auch das Absatzrisiko.

Die Fremdemission ist für den Emittenten das schnellere, aber auch teuere Emissionsverfahren.

(Stand: 18.10.2017 )

Gewinnspiel: Weihnachtliche Schatzsuche
Entdecken Sie den neuen Kundenservice und finden Sie die versteckten Weihnachtsmänner.