Fragen und Antworten

Frage:

Was ist die Abgeltungssteuer?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Der Abgeltungsteuer unterliegen seit dem 1. Januar 2009 alle Erträge aus einem privaten Kapitalvermögen.

Zu diesen Kapitalerträgen zählen zum Beispiel Zinsen, Dividenden, erzielte Kursgewinne bei Wertpapierverkäufen und Fondsausschüttungen.

Mit der Abgeltungsteuer wird auf Kapitalerträge eine einheitliche pauschale Steuer von 25 % + 5,5 % erhoben. Liegt Ihr persönlicher Steuersatz allerdings unter 25 Prozent, reduziert sich die Abgeltungssteuer entsprechend. In diesem Fall können Sie Ihre Kapitaleinkünfte in der Steuererklärung angeben und so die einbehaltene Kapitalertragsteuer auf die Einkommensteuer anrechnen lassen.

Für private Anleger ist im Zuge der Einführung der Abgeltungsteuer ein sogenannter Sparerpauschbetrag für die Einkünfte aus Kapitalvermögen eingeführt worden.

Bitte denken Sie an die Einreichung eines Freistellungsauftrags. Den Auftrag finden Sie hier.

(Stand: 30.04.2019 )

Ähnliche Fragen

Müssen Gewinne aus dem Verkauf von Fonds versteuert werden?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Ja. Seit der Einführung der Abgeltungssteuer sind Gewinnne aus dem Verkauf von Fondsanteilen zu versteuern, sofern diese nach dem 31.12.2008 gekauft wurden.

Sie werden den Einkünften aus...

Mehr

Welche Einkünfte fallen unter die Abgeltungsteuer?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Unter die Regelungen der Abgeltungsteuer fallen grundsätzlich alle Einkünfte aus dem Kapitalvermögen, insbesondere Zinserträge aus Geldeinlagen bei Kreditinstituten, Kapitalerträge aus...

Mehr

Deaktivierung mobileTAN

Sie haben Fragen zur Deaktivierung des mobileTAN-Verfahrens ab 08.09.2019?

> Hier geht es zu den Antworten