Fragen und Antworten

Frage:

Warum werden bei höheren Beleihungswerten Zinszuschläge berechnet?


Antwort der Postbank von Daniel P.

Die Postbank erhebt dann, wenn die Beleihung bestimmte, definierte Prozentwerte der angemessenen Herstellungskosten/des Kaufpreises überschreitet, branchenübliche Zinszuschläge. Diese Zinszuschläge stellen einen Ausgleich für die Übernahme des erhöhten Risikos aufgrund eines relativ geringen Eigenkapitals dar. Falls Sie jedoch weitere Zusatzsicherheiten stellen können, so entfallen entsprechend die Zinszuschläge.

(Stand: 04.01.2018 )

Ähnliche Fragen

Kann man die Wertentwicklung eines Wertpapiers voraussagen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Die Wertentwicklung eines Wertpapiers lässt sich nicht voraussagen.

Jedoch kann eine potenzielle Werteentwicklung auf Basis von historischen Vergangenheitswerten berechnet werden. Diese kann als...

Mehr

Kann jemand Geld ohne Vorlage einer Karte direkt auf mein Konto einzahlen? Kostet das für denjenigen etwas?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Eine Einzahlung ist möglich, allerdings mit einem Entgelt verbunden.

Ist der Einzahler und der Kontoinhaber gleich, fällt für die Bareinzahlung am Filialschalter kein Entgelt an.

Handelt es sich bei...

Mehr

Welchen max. Betrag kann ich von meinem SparCard-Konto auf mein Postbank Girokonto überweisen?

Antwort der Postbank von Daniel P.

Sie können über Ihr gesammtes Guthaben - bis auf die Mindesteinlage in Höhe von 0,50 Euro - verfügen.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie innerhalb eines Kalendermonats – ohne vorher zu kündigen - mehr als...

Mehr

Was sind eigentlich "Vorschusszinsen"

Antwort der Postbank von Daniel P.

Vorschusszinsen bezeichnen die Zinsen, die vom Sparer an die Bank zu entrichten sind, wenn der Sparer die vereinbarte Kündigungsfrist nicht einhält. Die SparCard direkt ist ein Sparkonto mit...

Mehr

10% Preisnachlass auf Gutscheine von CHRIST

Nur bis einschließlich 21.06.2018 10% Preisnachlass auf Gutscheine von Juwelier CHRIST im Online Banking